Zum Schutz meiner Fotos vor Weiterverwendung ohne meine Zustimmung

werden diese bewusst in sehr kleiner Auflösung und mit Wasserzeichen versehen dargestellt.

 

Der Mond

Titel: "Am Abend danach" oder "Bei mir bist Du trotzdem schön" ;-) 

 

 

Der "Blue Moon": Am eigentlichen Vollmondabend, dem 01.02.2018, war der Himmel bei uns leider wolkenverhangen und es regnete oftmals. 

 

Aber ich fand ihn auch am Tag danach fotogen genug :-)

 

Der noch nicht ganz volle Super - Super - Vollmond vom 14.11.2016; aufgenommen am 13.11.2016 

"Seltenes Naturschauspiel  

 

Am 14. November erscheint ein "Super-Supermond"

 

 

 

Am 14. November 2016 findet ein Naturschauspiel statt, das viele in ihrem Leben nur dieses eine Mal sehen werden:

 

Der Mond ist so nahe an der Erde, dass ein "Super-Supermond" zu sehen sein wird - so groß und hell wie zuletzt vor knapp 70 Jahren und das nächste Mal erst im Jahr 2034 wieder.

 

 

 

Ein "Supermond" ist jährlich mehrmals zu sehen, nämlich dann, wenn der Mond in seiner Umlaufbahn der Erde am nächsten ist. Bekanntlich ist die Umlaufbahn unseres Trabanten nicht kreisrund, sondern oval. Folglich befindet sich der Mond zu gewissen Zeiten näher an der Erde und zu anderen weiter von ihr entfernt.

 

Der 14. November ist deshalb besonders, weil an diesem Abend Mond, Erde und Sonne in einer Linie hintereinander stehen - der so genannten Syzygie. Das lässt den Mond in dieser Nacht um 30 Prozent heller erscheinen. Der Mond wird dann genau 356.523 Kilometer von der Erde entfernt sein.

 

 

 

Am 4. Januar 1912 rückte der Mond zuletzt bis auf 356.375 Kilometer an die Erde heran. Erst am 7. April 2020 wird unser Nachbar mit 356.907 Kilometer erneut ähnlich nah an unseren Planeten herankommen."

 

 

 

Meine Aufnahmen stammen vom 13. November 2016, einem fast sternenklaren Abendhimmel. Am 14.11.2016 war dieser leider wolkenverhangen.

 

 

 

Text: Verschiedene Quellen aus dem Internet (www.news.de und www. t-online.de)